Landeskunde > Kultur > Museen

Das große kulturgeschichtliche Museum Badens

Das Karlsruher Schloss wurde im 18. Jahrhundert von den Markgrafen von Baden-Durlach erbaut. Hier befinden sich die aus den großherzoglichen Sammlungen hervorgegangenen Sammlungen von der Ur- und Frühgeschichte des Landes, den antiken Kulturen des Mittelmeerraums, von Kunst-, Kultur- und Landesgeschichte vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Im Zuge der Neuaufstellung der Sammlungen wurden die Archäologie Badens, die Kulturen der Antike, die berühmte "Türkenbeute" und seit 1999 die Abteilungen zur Geschichte Badens seit den französischen Kriegen 1689 in neuer Form ausgestellt.

Ansicht des Karlsruher Schlosses, in dem Das Badische Landesmuseum untergebracht ist, von der Stadt her

aktuell

Die Mausefalle Capito OriginalZweck fremd?! Den Dingen auf der Spur
Volontärsausstellung in den Sammlungsausstellungen
Schon zum zweiten Mal – nach „OMG! Objekte mit Geschichte“ (2015/2016) – kuratieren die Volontärinnen und Volontäre des Badischen Landesmuseums eine eigene Ausstellung. Beim Durchstöbern der Museums- Depots haben sie allerhand Merkwürdiges gefunden: Dinge, deren Zweck uns heute fremd ist oder deren Erscheinungsbild sich derart gewandelt hat, dass wir uns nicht mehr an sie erinnern.
30.9.2017 – 5.8.2018
Schloss Karlsruhe

Die Etrusker
Die etruskische Kultur als internationales Phänomen – das veranschaulicht ab dem 16. Dezember 2017 die Große Sonderausstellung „Die Etrusker – Weltkultur im antiken Italien“ im Badischen Landesmuseum. Die früheste Hochkultur Italiens entwickelte sich im Austausch mit zahlreichen Zivilisationen des Altertums. Ideen, Produkte und Technologien aus Griechenland und dem Alten Orient inspirierten die Etrusker zu einzigartigen kulturellen Leistungen. Diese zeugen ebenso von unverwechselbarer Originalität wie von Innovationsfreude und beweisen, wie globalisiert bereits die antike Welt war.
16.12.2017 – 17.6.2018
Schloss Karlsruhe

Island Hoping
bis 30. Dezember 2018 Schloss Karlsruhe

In der fotografischen Serie „Island Hoping“– ein Wortspiel mit dem heute positiv besetzten Begriff des „Inselhoppings“ – setzt sich die international bekannte griechisch-deutsche Fotografin Christina Dimitriadis mit Bild und Mythos des Mittelmeeres auseinander. Das Mittelmeer ist eine geografische, vor allem aber eine erträumte Realität. Ihm wohnt der Glaube an das Gemeinsame und Schöne inne. Manche beschreiben das Mittelmeer als einen Kulturraum, doch die historische und politische Realität ist eine andere.

 

demnächst

Revolutionen – Sonderausstellung im Badischen Landesmuseum
(ab April 2018, Schloss Karlsruhe)

Die Sammlungsausstellungen

Außenstellen und Zweigmuseen

Zur Geschichte

Zur Geschichte des Badischen Landesmuseums

Angebot des Museums

Das Museum bietet



im Detail:  
siehe auch:  
weiter:  

Startseite | Service | Aktuelles | zur ZUM | © Landeskunde online/ kulturer.be 2017