Landeskunde > Service

Häufig gestellte Fragen - und die Antworten darauf

Was bedeutet "barrierefrei"?

Barrieren gibt es viele im Alltag. Das sind politische Grenzen, die gezogen werden, das sind Hindernisse finanzieller Art, das sind Barrieren, die der Begegnung und dem Erleben entgegen stehen, das sind schließlich Hindernisse, die das Verstehen erschweren.
Kulturer.be arbeitet seit 20 Jahren grenzüberschreitend, stellt Zusammenhänge dar, ermöglicht, benachbarte Kulturräume als einen Bestandteil des großen gemeinsamen mitteleuropäischen Kulturraums zu begreifen. Kulturer.be stellt seit 20 Jahren alle Informationen kostenlos zur Verfügung. Seit 2017 wird die Präsentation so umgearbeitet, dass alle Seiten barrierefrei zugänglich sind (daran werden wir noch sehr lange arbeiten) und behindertengerecht gestaltet werden.

Wer "macht" Landeskunde online?

Landeskunde online ist eine Privatinitiative. Es gibt keine wirtschaftlichen Interessen, keine Verflechtung mit öffentlichen Stellen.

Wer bürgt für die Qualität der Informationen?

Der Autor von Landeskunde online hat ein mit der Promotion abgeschlossenes Universitätsstudium in Geschichte und Germanistik. Die kunsthistorische Beraterin hat ebenfalls ein abgeschlossenes Studium in Kunstgeschichte.

Gibt es einen Newsletter?

Wir setzen nicht auf Newsletter, die Ihnen mehr oder weniger erbeten ihre Mailbox vollmüllen. Wenn Sie am Draht bleiben wollen, abonnieren Sie unsere Neuigkeiten auf Twitter ( http://twitter.com/kulturerbe) oder auf Facebook ( https://www.facebook.com/Badische.Heimat/) - oder schauen Sie mehr oder weniger regelmäßig auf unsere Nachrichtenseite (http://news.kulturer.be).
Pressevertreter sind eingeladen, sich auf unseren Presseverteiler setzen zu lassen

Wie finanziert sich "Landeskunde online"?

Landeskunde online finanziert sich derzeit fast ausschließlich durch Spenden. Die meisten Spenden leistet dabei der Autor selbst. Die Einnahmen aus Werbeeinblendungen belaufen sich derzeit auf ca. 4,3 ct. pro Monat.

Was kann man tun, um Landeskunde online zu unterstützen?

Am einfachsten ist es, die Seite der Badischen Heimat bei Facebook zu "liken".
Aktive Mitarbeit ist uns jederzeit willkommen.
Spenden im eigentlichen Sinn können wir keine entgegennehmen, da Landeskunde online/kulturer.be kein Verein ist und schon gar kein gemeinnütziger Verein. Sie können uns natürlich mit einer kleinen Zuwendung unterstützen, etwa in Höhe eines üblicherweise gegebenen Trinkgelds. Kommerzielle Unterstützung nehmen wir gerne entgegen und bringen auch gerne eine entsprechende Gegenleistung. Gleiches gilt für Sponsoring von Firmen und Unternehmen.

Ist Landeskundekunde online/ kulturer.be politisch gebunden?

Ja und Nein.
Nein - wir sind politisch nicht an eine einzelne parteipolitische oder weltanschauliche Rchtung gebunden.
Ja - wir fühlen uns an die grundgesetzlichen Werte von Menschenwürde, Presse- und Meinungsfreiheit (etc.) gebunden, ebenso an die seit jeher am Oberrhein gepflegten Werte von Aufklärung, Toleranz, Weltoffenheit, Respekt vor anderen Nationen und Kulturen gebunden. Wenn wir von Heimat sprechen, dann ist unser Lebensraum gemeint in all seinen Bedingtheiten und Verflechtungen und in all seinen Chancen und Risiken in der Zukunft. Dann ist nicht die Rede von einem rückwärtsgewandten Begriff, den wir vor dem Zugriff von Aliens schützen müssten.

In welchem Verhältnis steht "Landeskunde online" zum Verein Badische Heimat e.V.

Nach der Trennung von Landeskunde online/kulturer.be vom Verein Badische Heimat ist die etwas komplizierte Konstruktion der mehreren Schichten, die sich wie Zwiebelschalen übereinander legten, hinfällig.
Nach wir vor sieht die Redaktion und sehen die Autoren den Raum des alten Landes Baden als Bezugsgröße, erweitert um angrenzende Regionen wie das Elsass, erweitert ebenfalls um die Räume, in die badische Geschichte und Kultur in weitesten Sinn ausstrahlte und noch ausstrahlt. Eine Fixierung auf einen wie auch immer gearteten "Heimat"-Begriff findet nicht statt.
Strahlungsräume sind insbesondere der Raum der alten Kurpfalz und der Pfalzgrafschaften, aber auch Bodensee, Hochrhein und Schwarzwald. Historische Kulturlandschaft wird grundsätzlich als ein offener Begriff ohne jegliche ideologische Belastung gesehen.

Gibt es institutionelle Förderer?

Landeskunde online arbeitete bereits bisher sehr eng mit der Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten in Baden-Württemberg und wichtigen Museen, wie dem Badischen Landesmuseum in Karlsruhe, zusammen. Die Förderung bestand hier in einem regen und stetigen Datenaustausch. Außerdem besteht mit dem Landesmedienzentrum eine Übereinkunft zur Nutzung von dessen Bildbeständen.

Im Sommer 2017 reifte der Plan, diese informelle Zusammenarbeit als Netzwerk zu festigen und zur Basis einer gemeinnützigen Stiftung zu machen. Diese Stiftung wird weniger die Arbeit an Landeskunde online/kulturer.be fördern, sondern auf dieser Basis weitere Projekte der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit, der wissenschaftlichen Aufarbeitung, der Barrierefreiheit und der Nachhaltigkeit anstoßen und konkret fördern.

Einige Texte sind aus Wikipedia. Ist da die Qualität verbürgt?

Wikipedia-Texte sind als "public domain" frei verfügbar und weiter verwendbar. Wir brauchen in vielen Fällen das Rad nicht neu zu erfinden. Dennoch werden Texte aus dieser Quelle sehr gründlich geprüft und in aller Regel vor der Übernahme überarbeitet. Das bedeutet mindestens eine stilistische Glättung, meist jedoch auch eine inhaltliche Ergänzung bzw. Richtigstellung. Im Gegenzug werden auch Texte aus Landeskunde online bei Wikipedia eingestellt.
Bei den Texten ist jeweils unterschieden, ob der Text selbst von dort stammt oder ob er nur seine Textbasis bei Wikipedia hat. Bei den meisten Texten dieser Art ist auch die Lizenz verlinkt.

Leistet Landeskunde online eigene Recherchen?

Im Rahmen dessen, was zu leisten ist, sind in Landeskunde online auch eigene Recherchen und eigene Artikel eingestellt. Das betrifft besonders den enzyklopädischen Teil. Der überwiegende Teil der Nachrichten und Ausstellungsnotizen z.B. besteht dem gegenüber aus den Pressemitteilungen der Veranstalter.

Kann ich eine Anfrage stellen?

Scheuen Sie sich nicht, den Kontakt zu uns aufzunehmen.
Allerdings - wir arbeiten an unseren Themen nur publizistisch, wir sind weder Eigentümer von Schloss Heidelberg oder Schloss Benrath, noch haben wir irgendwelche Sammlungen, die wir pflegen und weiter entwickeln würden.
Wir sind Ihnen aber nach unseren Möglichkeiten gerne bei der Suche nach den richtigen Ansprechpartnern behilflich, fachliche Fragen beantworten wir gerne, sofern wir dazu in der Lage sind.
Die Mailadresse finden Sie im Impressum.
Früher hatten wir darum gebeten, uns mit Werbemüll zu verschonen. Das hat sich als sinnlos erwiesen. Wir setzen jetzt auf ausgefeilte Spamfilter-Technik.

Dürfen die Bilder frei weiterverwendet werden?

Nein. Alle Bilder unterliegen einem Urheberrecht. Wo nichts anderes vermerkt ist, liegt das Urheberrecht bei Landeskunde online. Sonst sind die Inhaber der Rechte auf den Seiten vermerkt. Grundsätzlich gestattet ist natürlich die Abspeicherung auf privaten Rechnern, sowie die Verwendung im Unterricht allgemeinbildender Schulen. Bei anderen Verwendungszwecken halten Sie bitte Rücksprache.
Bei anderen Inhabern von Bildrechten bitten wir dringend, deren Rechte zu beachten. Wir sind gerne bereit, den Kontakt zu vermitteln

An welche Zielgruppe wendet sich Landeskunde online?

Landeskunde online wendet sich an keine bestimmte Zielgruppe, sondern an alle Internet-Nutzerinnen und -Nutzer mit Interesse für Kultur und Kulturerbe. Daher sind auch die Texte so verfasst, das sie allgemeinverständlich sind. Außerdem sind sie so kurz, dass sie das Wesentliche enthalten. Wenn größere Zusammenhänge dargestellt werden müssen, werden diese in eigenen Texten zusammengefasst.

Wie aktuell sind die Informationen?

Wir bemühen uns, die Informationen aktuell zu halten, können aber dafür natürlich keine Gewähr übernehmen. Wenn wir Aktualisierungshinweise von den Veranstaltern bekommen, werden diese natürlich sofort eingearbeitet.

Gibt es ein kostenpflichtiges Zusatzprogramm?

Nein. Alle Inhalte von Landeskunde online sind kostenlos. Ob das so bleiben wird, hängt von den grundsätzlichen Finanzierungsmöglichkeiten ab, das heißt, ob Landeskunde online weiter im bisherigen Umfang finanzierbar bleibt.

Wer entscheidet, was in Landeskunde online aufgenommen wird und was nicht?

Das entscheidet einmal die mehr oder weniger zufällige Gelegenheit, gerade bei gutem Fotowetter am Ort zu sein, zum anderen die landesgeschichtliche Bedeutung eines Objekts oder einer Stadt bzw. Region. Eine Wertung ist damit keinesfalls verbunden.

Warum beruht Landeskunde online auf einer so einfachen Technik?

Landeskunde online wurde begonnen, als das Internet und die html-Technik noch quasi in den Kinderschuhen steckte. Als modernere Content-Management-Systeme aufkamen, war das Projekt schon so gewachsen, dass ein Umarbeiten sehr viel Zeit und Geld verschlungen hätte - Geld, das wir nicht hatten und nicht haben. Im übrigen legen wir Wert darauf, dass jede einzelne Seite 1:1 auf dem Drucker ausgegeben werden kann.
Dazu kommt, dass gerade in ländlichen Bereichen noch keine Übertragungs-Bandbreiten vorhanden sind, die das Herunterladen komplex aufgebauter Seiten noch ein Vergnügen sein ließen.
Natürlich sind wir bestrebt, neue Seiten auch in einer neueren Technik zu gestalten, und manche ältere Sequenz wird auch überarbeitet.
Seit 2017 werden neue Inhalte grundsätzlich barrierefrei und behindertengerecht gestaltet, ältere Inhalte werden nach und nach umgearbeitet.

Wie bekomme ich die Seiten aufs Papier?

Viele unserer Besucher nutzen die Anordnung der Informationen zum Ausdruck einzelner Seiten oder Sequenzen, um sie zu einem Besuch vor Ort mitzunehmen. Jeder Browser verfügt über eine Druck-Funktion, aber einerseits ist jeder Browser eigen darin, wie er genau die Bildschirmseite aufs Papier bringt, zum anderen aber sind die Seiten für das Bildschirm-Querformat konzipiert. Und das auf ein senkrecht ausgerichtetes DIN-A-Blatt zu bekommen, ist nicht immer leicht. Der Rätsels Lösung ist verblüffend einfach: Stellen Sie doch Ihren Drucker auf Querformat ein. Und schon sind Bild und Text in der gewohnten Verteilung auf Ihrem Papier.

Kann ich an kulturer.be mitarbeiten?

Ja.
Egal, was Sie tun, egal was Sie können - jede Mitarbeit ist herzlich willkommen. Die Einzelheiten hier aufzuführen wäre allerdings zu viel. Die Antwort ist auf jeden Fall JA!

Startseite | Service | Aktuelles | zur ZUM | © Landeskunde online/ kulturer.be 2017