Nachrichten & Notizen
aus dem Kulturerbe

 
 

In Landeskunde online:

   Nachrichten Landeskunde Kulturerbe Baden-Württemberg Museen Museum Heidelberg Mannheim Karlsruhe Freiburg Schlösser Gärten Denkmalschutz Badische Heimat
 

Einkaufen bei Landeskudne online

20.1.17

Nach der Trennung: Umfangreiche Reorganisation bei kulturer.be

Landeskunde online begann 1997 - vor 20 Jahren - als ein Bilderalbum zur regionalen Kultur am Oberrhein. Wikipedia steckte damals noch in der Kinderschuhen, das Internet selbst hatte sich schon als eine ernst zu nehmende Größe in der modernen Medienlandschaft erwiesen.

Quasi als Freundschaftsgabe wurde wenig später dem Landesverein Badische Heimat e.V. in Freiburg das Projekt als Medium der Öffentlichkeitsarbeit für die Ziele des Vereins angeboten. Es lief damals noch unter dem in der didaktischen Welt bekannten "Surfin' ..."-Begriff - Surfin' Oberrhein, Surfin' Süden. Der Verein nahm das Angebot halbherzig an.

Aus "Surfin' Süden" wurde dann "Landeskunde online". Als der Titel wegen seiner Griffigkeit auch für andere Seitenbetreiber interessant wurde und ein markenrechtlicher Schutz nicht verwirklichbar war, kam "Kulturerbe" dazu. Auf "Landeskunde online/kulturer.be" wurden Inhalte veröffentlicht, die die eigene Website des Vereins überfrachtet hätten. Es entstand eine umfangreiche Enzyklopädie des oberrheinischen Kulturerbes - vermutlich eine der größten nichtstaatlichen und gemeinnützig arbeitenden in deutscher Sprache.


Kein Grund zum Zurücklehnen: Landeskunde online/kulturer.be und der verein Badische Heimat haben sich getrennt
Bild: Autofahrerbrunnen in Konstanz von Peter Lenk, Detail

Eines der Filetstücke von Landeskunde online/kulturer.be sind die täglich veröffentlichten Nachrichten aus der Welt des oberrheinischen Kulturerbes. Mit ihnen wird nicht nur der Bereich des alten Landes Baden fast vollständig abgedeckt, mit ihnen werden auch kulturelle Verflechtungen in alle Himmelsrichtungen verdeutlicht.

Das allerdings war jetzt der "Badischen Heimat" nicht geheuer, die zahlreichen Vernetzungen, die das Projekt eigentlich auszeichnen, überforderten. Obwohl das Projekt enormes Potenzial für die inhaltliche Arbeit des Vereins geboten hätte, wurde der Schnitt vollzogen, "Landeskunde online/kulturer.be" ist jetzt ein selbständiges Projekt, das das "Dach" des Landesvereins verlassen hat, und kann seine ihm eigene Ausrichtung weiter pflegen und weiter entwickeln.

Für die 8 - 10 Millionen Nutzer, die die Seiten jährlich besuchen, ändert sich nichts, ebensowenig für die zahllosen "Informanten", die ihre Nachrichten und Pressemitteilungen beisteuern. Die inhaltliche Kompetenz bleibt gewährleistet, ebenso die Zielrichtung, den oberrheinischen Raum als einen Raum mit gemeinsamer Geschichte und Kultur einerseits, starker und intensiver gegenseitiger Verflechtung mit dem gesamten europäischen Raum andererseits darzustellen. Auch wirtschaftlich ändert sich nichts, der Verein hatte das Projekt nie mit auch nur einem Euro unterstützt.

Allerdings könnte sich wirtschaftlich doch etwas ändern: Das Projekt kann jetzt auf eigene Verantwortung Sponsorenmittel einwerben. Auch für das, womit der Verein nicht so recht klar kam, ist jetzt Platz: Das Online-Magazin der Badische-Heimat-Website wandert ebenso zu Landeskunde online und stärkt dort das wissenschaftlich-ökologische Profil wie der Baden-Blog für das publizistische Projekt "1000 Kilometer Baden" mit einem publikumsnahe verfassten Profil des Badner Landes.

 
Startseite | Service | Aktuelles | ZUM
Texte der Veranstalter, ohne Gewähr © Landeskunde online /kulturer.be 2017