Nachrichten & Notizen
aus dem Kulturerbe

 
 

In Landeskunde online:

   Nachrichten Landeskunde Kulturerbe Baden-Württemberg Museen Museum Heidelberg Mannheim Karlsruhe Freiburg Schlösser Gärten Denkmalschutz Badische Heimat
 

Einkaufen bei Landeskudne online

25.8.15

DZT-Umfrage zum Reiseland Deutschland

Naturparke im Schwarzwald bei Gästen abermals sehr beliebt

(npssw) Ausländische Touristen haben gewählt: Nach dem Europa-Park, dem Schloss Neuschwanstein, dem Kölner Dom und dem Heidelberger Schloss stehen die beiden Naturparke im Schwarzwald unter den „Top 100“ auf Platz 11 der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Deutschland.

Präger Gletscherkessel im Sommer. Foto: Christoph Wasmer
Präger Gletscherkessel im Sommer. Foto: Christoph Wasmer

Roland Schöttle, Geschäftsführer des Naturparks Südschwarzwald, freut sich über die gute Platzierung und die damit verbundene Auszeichnung: „Die Marke „Naturparke“ verbinden ausländische Gäste zunehmend stärker mit hohen Qualitätsstandards und erlebbarer Nachhaltigkeit. Dies belegen eindrücklich die kontinuierlich steigenden Buchungszahlen für den Schwarzwald.“ Und Karl-Heinz Dunker, Geschäftsführer des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord, ergänzt: „Der Schwarzwälder Bollenhut wirbt weltweit für die Region – das Vo-ting zeigt aber auch, dass die charakteristische Kultur- und Naturlandschaft des Schwarz-walds stark zur positiven Wahrnehmung im Ausland beiträgt“.

Die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) hat zum vierten Mal eine Umfrage bei ausländischen Gästen durchgeführt, um die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Deutschland zu ermitteln. Zwischen Oktober 2014 und Mai 2015 konnten diese unter www.germany.travel/top100 auf der DZT-Seite oder über die Top 100 App ihre „TOP Se-henswürdigkeiten“ angeben. Unter die Top 100 wurden von den Deutschlandbesuchern berühmte Bauwerke, historische Orte, Naturlandschaften, Sportstätten und Freizeitparks ebenso gewählt wie traditionsreiche Ereignisse und Events.

 
Startseite | Service | Aktuelles | ZUM
Texte der Veranstalter, ohne Gewähr © Badische Heimat/Landeskunde online 2015