Heidelberg Mannheim Schwetzingen Kurpfalz Schloss Ludwigsburg Garten Presse Nachrichten Hotel

Heidelberg Mannheim Schwetzingen Kurpfalz Schloss Garten Presse Nachrichten Hotel  Heidelberg Mannheim Hortus Palatinus Rekonstruktion Schwetzingen Schloss Garten Schlossgarten
Heidelberg Mannheim Schwetzingen Kurpfalz Hortus Palatinus Schloss Garten

14.7.09

5. Odenwälder Grünkernwochen gehen in die zweite Woche

Initiative der Touristikgemeinschaft Odenwald: Grünkern von deftig bis süß

Grünkern von deftig bis süß, als „Küchle“, Suppe, Salat oder Pfannkuchen – die 5. Odenwälder Grünkernwochen, die von der Touristikgemeinschaft Odenwald (TGO) ins Leben gerufen wurden, zeigen das leckere Getreide in seiner ganzen kulinarischen Vielfalt. Wer noch bis zum 26. Juli eine Odenwälder Gaststätte im Badischen, in Hessen oder Bayern besucht, kann unter einer Vielzahl von schmackhaften Grünkerngerichten auswählen. Viele Restaurants und Gasthöfe laden ein, die „grenzenlose“ Odenwälder Gastlichkeit kennen zu lernen. Welche Betriebe teilnehmen, ist auf der Internetseite www.gruenkernwochen.de ersichtlich.

Wer sich ein „Grünkernküchle im Speckmantel an Sommersalaten“ auf der Zunge zergehen lässt, der kommt sicher nicht auf die Idee, dass Grünkern früher einmal ein typisches Arme-Leute-Essen war. „Entdeckt“ wurde der Grünkern zufällig, das allerdings schon im Jahr 1660. Durch verregnete, nasskalte Sommer verdarb das Korn bereits vor der Reife. Die Hungersnot brachte die Bauern auf die Idee, den grünen Spelz, heute als Dinkel bekannt, bereits 14 Tage vor der Vollreife zu schneiden, um zu retten, was zu retten war. Die Körner mussten in sogenannten „Darren“ mühsam getrocknet werden. Ein schmackhaftes Brot konnte aus dem Grünkern allerdings nicht gebacken werden, deshalb wurde er hauptsächlich als sättigende Suppeneinlage verwendet.

„Ursprungsland“ des Grünkern ist das Bauland, im Osten der Ferienregion der Touristikgemeinschaft Odenwald gelegen und heute noch mit seinen zahlreichen Gründkerndarren als Heimat des Grünkerns bekannt.

Ein netter Freizeittipp für alle, die „stilecht“ und ohne schlechtes Gewissen ob der Kalorien ein Grünkerngericht verspeisen wollen: vorab den „Grünkern-Radweg“ absolvieren! Dieser beschilderte Radweg führt auf zwei landschaftlich reizvollen Routen durch das östliche TGO-Gebiet. Route I umfasst gut 46 Kilometer auf einer Strecke zwischen Widdern und Walldürn/Gottersdorf, Route II mit zusätzlichen rund 66 Kilometern beginnt bzw. endet in Walldürn mit Stationen in Höpfingen, Hardheim, Boxberg, Ahorn und Rosenberg.

Weitere Infos zu allen Grünkern-Aktionen und dem Grünkern-Radweg gibt es über die TGO-Geschäftsstelle, 06261/84-1390 in Mosbach oder auch im Internet unter: www.gruenkernwochen.de oder www.tg-odenwald.de

 

 

 

In Landeskunde online:

 

 
 

Einkaufen bei Landeskudne online

 

Startseite | Service | Aktuelles | ZUM
Texte der Veranstalter, ohne Gewähr © Landeskunde online 2009