Öffentliche Taktführungen Schloss & Schlossgarten Schwetzingen - Themenführungen

Führungen in der Sommersaison (Stand 2017)
Montag bis Freitag
11.00 Uhr bis 16.00 Uhr stündlich: Führung (60 Minuten) durch die Räume des 18. Jahrhunderts
14 Uhr: Führung (90 Minuten) durch die Räume des 18. und 19. Jahrhunderts

Donnerstag („Lange Donnerstage“)
11.00 bis 19.00 Uhr stündlich durch die Räume des 18. Jahrhunderts (60 Minuten)
14.00 Uhr durch die Räume des 18. und 19. Jahrhunderts (90 Minuten)

Samstag, Sonn- und Feiertag
10.30 Uhr bis 17.00 Uhr stündlich: Führungen (60 Minuten) durch die Räume des 18. Jahrhunderts
Führungstakt kann bei entsprechender Besucherfrequenz bis auf 15 Min. verringert werden.
12 Uhr, 14 Uhr und 16 Uhr: Führung (90 Minuten) durch die Raume des 18. und 19. Jahrhunderts

Sonn- und Feiertag
wie Samstag, zusätzlich:
12.15 Uhr: Themenführung (90 Minuten) „Leben bei Hofe“
14.15 Uhr: englische Führung (60 Minuten)
14.30 Uhr: wechselnde Themenführung nach Aushang (90 Minuten)

Öffentliche Taktführungen 29.10 - 1.11.2017

 Themenführungen

Sonntag, 22. Okt. 12.15 Uhr
Das Leben bei Hofe

Sonntag, 22. Okt. 14.00 Uhr
Monumente im Garten - Der Garten als Monument
Der kurpfälzische Garten mit seinen Tempeln und der Moschee: ein beeindruckendes Erlebnis. Diese Führung bietet Einblicke in die verschiedenen Epochen der Gartengeschichte und in die Welt der Mythologie. Und man erfährt, wie der lothringische Baumeister Nicolas de Pigage als Oberbaudirektor die kurpfälzische Sommerresidenz prägte. Mit Besichtigung des Merkurtempels
Hinweis: festes Schuhwerk und Schwindelfreiheit erforderlich

Freitag, 27. Okt. 16.30 Uhr
Gemächerabend bei Hofe. Ein Besuch im 18. Jahrhundert
Schon die berühmte Liselotte von der Pfalz berichtete aus Schloss Versailles von den „Gemächerabenden“ am französischen Hof. Bei diesem Rundgang betritt man die intime Welt des höfischen 18. Jahrhunderts, begleitet von einer Persönlichkeit aus dem Hofstaat des Kurfürsten Carl Theodor. Und hört, bei einem Glas Sekt, mehr oder weniger pikante Histörchen und dazu die berühmte Musik der Mannheimer Schule.
Preis: 14,00 € pro Person

Sonntag, 29. Okt. 12.15 Uhr
Das Leben bei Hofe

Sonntag, 29. Okt. 14.00 Uhr
"4-Zimmer-Appartement mit Alpenblick" - Papiertapeten in Schloss Schwetzingen
Das Schloss birgt eine wenig bekannte Kostbarkeit: frühe großformatige Papiertapeten, aufwendig bedruckt mit imposanten Panoramaansichten aus der Schweiz. Als im Jahr 1804 die Räume der Reichsgräfin von Hochberg damit eingerichtet wurden, war diese Art von Raumschmuck vollkommen neuartig. Die Panoramatapeten in Schwetzingen sind eine wunderbar erhaltene Rarität und das Herzstück eines sehenswerten, eleganten Appartements des seltenen Directoire-Stils.

Montag, 30. Okt. 16.00 Uhr
„Vorhang auf!" - Besichtigung des historischen Schlosstheaters
Eines der schönsten Theater Europas erleben: Das kann man bei dieser Führung. Einmal auf der Bühne des berühmten Rokokotheaters stehen! Und nicht nur das. Man wirft einen Blick in die Arbeitswelt des Theaters, und sieht am Modell, wie die Bühne funktioniert. Das Bühnenleben zurzeit von Kurfürst Carl Theodor war in ganz Europa bekannt. Die Musik der Mannheimer Schule beeinflusste auch den jungen Mozart, der hier zu Gast war.
Hinweis: Schwindelfreiheit erforderlich
Treffpunkt: Foyer im Nördlichen Zirkel

Montag, 30. Okt. 14.30 Uhr (Herbstferien)
Neu für Kinder ab 6 Jahren
Was wächst denn da? Lasst Bäume sprechen
Bäume faszinieren die Menschen seit Jahrtausenden, für viele Kulturen waren sie sogar heilig. Die Kelten konnten ein Baum-Horoskop lesen und, wie man aus den Asterix-Comics weiß, nutzten kluge Druiden die Heilkräfte der Natur – nicht nur als Tee bei Fieber oder Bauchweh. Im Arboretum suchen sich die Kinder „ihren“ Baum aus und erkunden seine Eigenschaften. Zum Abschluss dürfen alle eine kleine Baumscheibe selber gestalten.
Preis Ferienspaß pro Kind 6,00 €

Montag, 30. Okt. 18.00 Uhr (Herbstferien)
Für Kinder von 6 bis 12 Jahren
Von Drachen, Geistern und Gespenstern. Geschichten an unheimlichen Orten
Lauter geheimnisvolle Orte erlebt man bei dieser aktiven Führung: eine Grotte am „Ende der Welt“, ein Labyrinth unter einem Tempel und einen extradicken Eichenstamm, den Tempel der Waldbotanik.
Geschichten von Drachen, Geistern und Zauberei gibt’s zu hören und nachzuspielen. Am Ende dürfen alle in der Kinderwerkstatt in der Orangerie einen beweglichen Drachen basteln.
Hinweis: Bitte Sitzkissen mitbringen
Preis Ferienspaß pro Kind 6,00 €

Dienstag, 31. Okt. 12.15 Uhr
Das Leben bei Hofe

Dienstag, 31. Okt. 14.00 Uhr (Reformationsfest)
Neu zum Jahresthema Reformation
 „Tut mir auf die schöne Pforte“ – Mit der Kirchendienerin unterwegs

Referentin: Ute Napp
Ein Streifzug durch die Geschichte der Konfessionen in der Kurpfalz ist spannend. Die „Kirchendienerin“ zeigt ihren Arbeitsplatz, die Schlosskapelle. Unter den katholischen Kurfürsten wurde sie errichtet. Die lutherischen Großherzöge von Baden ließen die Kapelle von Hofbaumeister Weinbrenner umbauen, als sie zu Beginn des 19. Jahrhunderts
die Kurpfalz übernahmen. Aus dieser Zeit stammt auch die Orgel von Andreas Ubhäuser – eine Kostbarkeit

Mittwoch, 1. Nov. (Allerheiligen) 12.15 Uhr
Das Leben bei Hofe

Mittwoch, 1. Nov. 14.00 Uhr (Allerheiligen)
Geadelt im Schlafzimmer - Mätressen am Kurpfälzischem Hof
Kostümführung
Sie war die soziale Aufsteigerin par Excellence und sie konnte mächtiger werden als alle anderen Günstlinge am Hof: die Mätresse. Wie überall waren auch am kurpfälzischen Hof die Damen von der
Bühne bevorzugte Favoritinnen des Herrschers. Die Schauspielerin Adele erzählt vom glanzvollen Aufstieg und vom ebenso schnellen Absturz: ein Rundgang durch kurfürstliche Gemächer und Dienerunterkünfte mit Einblick in die Amouren und Affairen am Hof.

Hofdame im Schloss Schwetzingen

Das Leben bei Hofe
Direkt ins pralle Leben vergangener Zeiten: Dieser Rundgang mit einem Herrn oder einer Dame vom kurpfälzischen Hof lässt den Alltag der Schlossbewohner lebendig werden. Es geht um Sorgen und Nöte, „gemeines Tagwerk und höfischen Glanz“ – ein besonders anschaulicher Besuch in der Sommerresidenz der Kurfürsten. (zurück nach oben)


Öffentliche Taktführungen 30.Oktober 2017 bis 25. März 2018 (Wintersaison)

Freitag 14.00 Uhr: Führung (60 Minuten) durch die Räume des 18. Jahrhunderts

Samstag, Sonn- und Feiertag
11.00 Uhr + 13.30 Uhr und 15.00 Uhr
Führung (60 Minuten) durch die Räume des 18. Jahrhunderts

Sonn- und Feiertag zusätzlich:
14.30 Uhr: wechselnde Themenführung nach Aushang (90 Minuten)


Öffentliche Taktführungen  vom 29. Oktober bis zum 1. November 2017

Sonntag, 29. Oktober

10.30 bis 17.00 Uhr stündlich durch die Räume des 18. Jahrhunderts (60 Minuten)
12.15 Uhr Themenführung „Leben bei Hofe“ (90 Minuten)
14.15 Uhr englische Führung (60 Minuten)
14.30 Uhr wechselnde Themenführung siehe unten (90 Minuten)

Montag, 30. Oktober
11.00 bis 16.00 Uhr stündlich durch die Räume des 18. Jahrhunderts (60 Minuten)

Dienstag, 31. Oktober und Mittwoch 1. November
10.30 bis 17.00 Uhr stündlich durch die Räume des 18. Jahrhunderts (60 Minuten)
12.15 Uhr Themenführung „Leben bei Hofe“ (90 Minuten)
14.15 Uhr englische Führung (60 Minuten)
14.30 Uhr wechselnde Themenführung siehe unten (90 Minuten)

Schlossführung inkl. Garteneintritt: 10 €, Ermäßigte 5 €, Familien 25 € (Sommertarif) / 8 €, Ermäßigte 4 €, Familien 20 € (Wintertarif)
Garteneintritt inkl. Themenführung: 12 €, Ermäßigte 6 €, Familien 30 €
Garteneintritt ohne Führung 6 € / 3 € (Sommertarif)
 
Anmeldung erforderlich: Service Center Schloss Heidelberg
Tel.: 06221 65888-0
Alle Angaben ohne Gewähr.

>> Frameset