Öffentliche Taktführungen Schloss & Schlossgarten Schwetzingen - Themenführungen

Schlossinnenführungen (Wintersaison)

Freitag
14.00 Uhr durch die Räume des 18. Jahrhunderts (60 Minuten)

Samstag
11.00, 13.30 und 15.00 Uhr durch die Räume des 18. Jahrhunderts (60 Minuten)

Sonn- und Feiertag
11.00, 13.30 und 15.00 Uhr durch die Räume des 18. Jahrhunderts (60 Minuten)
14.00 Uhr wechselnde Themenführung nach Aushang (90 Minuten)

Themenführungen

Samstag, 9. Dez. 14.00 Uhr
"Vorhang auf!" - Besichtigung des historischen Schlosstheaters
Eines der schönsten Theater Europas erleben: Das kann man bei dieser Führung. Einmal auf der Bühne des berühmten Rokokotheaters stehen! Und nicht nur das. Man wirft einen Blick in die Arbeitswelt des Theaters, und sieht am Modell, wie die Bühne funktioniert. Das Bühnenleben zurzeit von Kurfürst Carl Theodor war in ganz Europa bekannt. Die Musik der Mannheimer Schule beeinflusste auch den jungen Mozart, der hier zu Gast war.
Hinweis: Schwindelfreiheit erforderlich
Treffpunkt: Foyer im Nördlichen Zirkel
€ 12,00, Ermäßigte:. € 6,00 

Sonntag, 10. Dez. 14.00 Uhr (Adventsputz im Schloss)
Die Theres' und d'Frau Schäufele - Zwei Putzfrauen fegen durchs Schloss oder seine Nebengebäude!
Die beiden kennen jeden Winkel des Schlossareals, wissen um seine bestgehüteten Geheimnisse und nehmen kein Blatt vor den Mund. Auf diesem amüsanten Rundgang erfährt man mehr über die Abund
Hintergründe des Schlosses, vom 18. Jahrhundert bis zum aktuellen Tagesgeschehen. Ein sauberer pfälzisch-schwäbischer Dialog!
14,00 €, Ermäßigte 7,00 €
Anmeldung (erforderlich) unter Tel.: 06221-65 888-0

Neu im Programm!
Sonntag, 17. Dez. 14.00 Uhr
Eheleben à la Kurpfalz – Das Kurfürstenpaar Carl Theodor und Elisabeth Auguste
Aus rein dynastischen Gründen war am 17. Januar 1742 die Vermählung Carl Theodors mit Elisabeth Augusta. Kein Wunder, diese Zweckehe erwies sich als wenig harmonisch. So suchten Kurfürstin und Kurfürst ihr Glück anderweitig… Davon erzählt eine Dame im Kostüm der Zeit, von Liebe, Brautwerbung, Hochzeit und Eheleben im Barock – aber natürlich alles unter dem Siegel der größten Verschwiegenheit.
€ 12,00, Ermäßigte:. € 6,00 

Dienstag, 26. Dez. 14.00 Uhr (2. Weihnachtstag)
 „Vom Tafel=Zeremoniell“ – Barocke Tafelfreuden
Die barocke Freude am Genuss – wo könnte man sie besser verstehen als in der sinnlichen Atmosphäre der kurfürstlichen Sommerresidenz? Das besondere bei diesem Rundgang: Man erlebt die Räume, in denen im 18. Jahrhundert gespeist wurde, vom Schlafzimmer des Kurfürsten bis zum Speisesaal im Zirkelbau. Dazu hört man in originalen Zitaten von Tafelzeremoniell, Tischsitten, Essgewohnheiten und Kochrezepten.
€ 12,00, Ermäßigte:. € 6,00 

Dienstag, 26.Dezember 15.15 Uhr
Neu zum Jahresthema Reformation
Martin  Luther  als  Kirchenmusiker
Referent: Schlossorganist  Heinz – Georg  Saalmüller
Orgelkonzert in der Schlosskapelle
Martin  Luther  ist nicht nur als Theologe interessant, sondern ist auch für Ordnung der Kirchenmusik seiner Zeit maßgeblich. Er war Planer der gottesdienstlichen Ordnung, ebenso für die Bereiche der protestantischen Kirchenmusik und als Lied-Texter für viele Kirchenlieder des Gesangbuches bis heute von größter Bedeutung. – In den Konzerten in der Schlosskapelle sollen diese verschiedenen Bereiche aufgezeigt und mit passenden, auf die Kirchenlied -Texte Luthers bezugnehmende Orgelkompositionen verdeutlicht werden.
€ 12,00, Ermäßigte:. € 6,00 
Anmeldung (erforderlich) unter Tel.: 06221-65 888-0


Weitere Veranstaltungen

Kurfürstlicher Weihnachtsmarkt im Ehrenhof von Schloss Schwetzingen
Donnerstag, 30. November bis Sonntag, 3. Dezember
Weihnachtsduft liegt in der Luft. Die prächtige Kulisse mit festlich beleuchteten Zelten entführt Besucher in ein magisches Weihnachtsmärchen. Der Eintritt ist frei.
Öffnungszeiten:
Erstes Adventswochenende:
Donnerstag, 30. November 2017, 17.00 – 21.00 Uhr
Freitag, 1. Dezember 2017, 17.00 – 21.00 Uhr
Samstag, 2. Dezember 2017, 12.00 – 21.00 Uhr
Sonntag, 3. Dezember 2017, 12.00 – 21.00 Uhr
Zweites Adventswochenende:
Donnerstag, 7. Dezember 2017, 17.00 – 21.00 Uhr
Freitag, 8. Dezember 2017, 17.00 – 21.00 Uhr
Samstag, 9. Dezember 2017, 12.00 – 21.00 Uhr
Sonntag, 10. Dezember 2017, 12.00 – 21.00 Uhr
Drittes Adventswochenende:
Donnerstag, 14. Dezember 2017, 17.00 – 21.00 Uhr
Freitag, 15. Dezember 2017, 17.00 – 21.00 Uhr
Samstag, 16. Dezember 2017, 12.00 – 21.00 Uhr
Sonntag, 17. Dezember 2017, 12.00 – 21.00 Uhr


Konzert & Theater im Rokokotheater Schloss Schwetzingen

Samstag, 2. Dezember 16.00 Uhr
Tannhäuser – Der singende Ritter
Eine Oper für die ganze Familie
Tannhäuser und Wolfram, zwei Ritter und Sänger, wollen auf der Wartburg Sieger im Dichterwettbewerb werden und das Herz der schönen Elisabeth gewinnen. Doch Tannhäuser packt plötzlich das Fernweh, er will hinaus in die große weite Welt und Abenteuer erleben. Auf der Suche nach einem besonderen Apfel, von dem er geträumt hat, trifft er auf die gefährliche Zauberin Venus. Sie herrscht über den magischen Apfelbaum und zieht Tannhäuser in ihren Bann. Gefangen in einer unterirdischen Grotte darf er nur noch für sie singen. Wie vermisst Tannhäuser die schönen Tage mit seinen Freunden auf der Wartburg! Ob er zurückkehren kann und ob er seine Elisabeth bekommt, zeigt auf kindgerechte Weise dieses Familienkonzert mit der Musik von Richard Wagner.
Veranstaltet von der Mozartgesellschaft Schwetzingen e.V. und aufgeführt von concierto münchen e.V.
Musikalische Leitung: Carlos Dominguez-Nieto
Weitere Informationen: Mozartgesellschaft Schwetzingen

Winter in Schwetzingen: Mitridate
Opera seria in drei Akten von Nicola Antonio Porpora
Er war ein misstrauischer Mensch. Um sich abzuhärten, lebte er in seiner Jugend allein in der Wildnis, und gegen einen möglichen Giftmordanschlag wappnete er sich über Jahre hinweg mit der gezielten Einnahme kleiner Dosen tödlicher Substanzen: Mithridates VI. (ca. 134 v. Chr. – 63 v. Chr.), König von Pontos. Auch zu seinen Söhnen Sifare und Farnace hatte er ein zwiespältiges Verhältnis: In der Oper schreckt er nicht davor zurück, ihnen die jeweiligen Angetrauten streitig zu machen und hierfür selbst das göttliche Orakel zu manipulieren. Doch schlussendlich siegen Liebe und Treue und auch der Vater kann in seinem Tode die Missgunst überwinden. Die letzten Tage des Königs Mithridates sind Gegenstand zahlreicher Opern, von denen Mozarts Vertonung die bekannteste ist. Nicola Antonio Porpora (1686–1768) widmete sich einige Jahrzehnte vor dem Salzburger Wunderkind diesem Stoff und schuf gleich zwei Fassungen: Eine für Rom (1730) und eine für London (1736), mit der er Georg Friedrich Händel direkte Konkurrenz machte und die hier auf die Bühne gebracht wird. Anlässlich des 250. Todestages von Nicola Antonio Porpora wird mit Mitridate der 12. Winter in Schwetzingen eröffnet und der auf sieben Spielzeiten angelegte Zyklus der opera napoletana beendet.
TERMINE
Sonntag, 19. November 2017, 11.00 Uhr
Mittwoch, 29. November 2017, 19.30 Uhr (Premiere)
Freitag, 8. Dezember 2017, 19.30 Uhr
Sonntag, 10. Dezember 2017, 15.00 Uhr
Samstag, 16. Dezember 2017, 19.30 Uhr
Dienstag, 19. Dezember 2017, 19.30 Uhr
Donnerstag, 28. Dezember 2017, 19.30 Uhr
Donnerstag, 11. Januar 2018, 19.30 Uhr
Samstag, 13. Januar 2018, 19.30 Uhr
Montag, 15. Januar 2018, 19.30 Uhr
Sonntag, 28. Januar 2018, 15.00 Uhr
Freitag, 9. Februar 2018, 19.30 Uhr
Eintritt ab 20,00 € pro Person
Weitere Informationen und Karten: Theater Heidelberg

Hofdame im Schloss Schwetzingen

Das Leben bei Hofe
Direkt ins pralle Leben vergangener Zeiten: Dieser Rundgang mit einem Herrn oder einer Dame vom kurpfälzischen Hof lässt den Alltag der Schlossbewohner lebendig werden. Es geht um Sorgen und Nöte, „gemeines Tagwerk und höfischen Glanz“ – ein besonders anschaulicher Besuch in der Sommerresidenz der Kurfürsten. (zurück nach oben)


Öffentliche Taktführungen 30.Oktober 2017 bis 25. März 2018 (Wintersaison)

Freitag 14.00 Uhr: Führung (60 Minuten) durch die Räume des 18. Jahrhunderts

Samstag, Sonn- und Feiertag
11.00 Uhr + 13.30 Uhr und 15.00 Uhr
Führung (60 Minuten) durch die Räume des 18. Jahrhunderts

Sonn- und Feiertag zusätzlich:
14.30 Uhr: wechselnde Themenführung nach Aushang (90 Minuten)


Führungen in der Sommersaison (Stand 2017)
Montag bis Freitag
11.00 Uhr bis 16.00 Uhr stündlich: Führung (60 Minuten) durch die Räume des 18. Jahrhunderts
14 Uhr: Führung (90 Minuten) durch die Räume des 18. und 19. Jahrhunderts

Donnerstag („Lange Donnerstage“)
11.00 bis 19.00 Uhr stündlich durch die Räume des 18. Jahrhunderts (60 Minuten)
14.00 Uhr durch die Räume des 18. und 19. Jahrhunderts (90 Minuten)

Samstag, Sonn- und Feiertag
10.30 Uhr bis 17.00 Uhr stündlich: Führungen (60 Minuten) durch die Räume des 18. Jahrhunderts
Führungstakt kann bei entsprechender Besucherfrequenz bis auf 15 Min. verringert werden.
12 Uhr, 14 Uhr und 16 Uhr: Führung (90 Minuten) durch die Raume des 18. und 19. Jahrhunderts

Sonn- und Feiertag
wie Samstag, zusätzlich:
12.15 Uhr: Themenführung (90 Minuten) „Leben bei Hofe“
14.15 Uhr: englische Führung (60 Minuten)
14.30 Uhr: wechselnde Themenführung nach Aushang (90 Minuten)


Schlossführung inkl. Garteneintritt: 10 €, Ermäßigte 5 €, Familien 25 € (Sommertarif) / 8 €, Ermäßigte 4 €, Familien 20 € (Wintertarif)
Garteneintritt inkl. Themenführung: 12 €, Ermäßigte 6 €, Familien 30 €
Garteneintritt ohne Führung 6 € / 3 € (Sommertarif)
 
Anmeldung erforderlich: Service Center Schloss Heidelberg
Tel.: 06221 65888-0
Alle Angaben ohne Gewähr.

>> Frameset