Donnerstag, 19. Oktober  19.00 Uhr
Vortrag von Eleonore Kopsch:
„Das Bekenntnis der Zweibrücker Herzöge - von Wolfgang bis Max Joseph"
Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Themenjahres 2017 "Über Kreuz" statt.

Samstag, 21. Okt. 14.30 Uhr  
"Das Leben bei Hofe" Eine lebendige Kostümführung
Für Familien mit Kindern und Jugendlichen ab 10 Jahren

Sonntag, 22. Okt. 14.30 Uhr
"Barocke Tafelfreuden" - Tischkultur der höfischen Gesellschaft
 „… dass man bei Tische den abgeleckten Löffel nicht wieder vor sich hinlege, wie so viele es tun“ – das wusste schon Freiherr von Knigge. Die Tischsitten am Hof waren streng reglementiert und wer sich nicht blamieren wollte, war besser mit den Gepflogenheiten
vertraut. Bei einem Rundgang durch das Schloss erfährt man mehr über die höfische Esskultur und bei einem Blick in die moderne Catering-Küche werden auch zeitgenössische Rezepte vorgestellt.

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 19.00 Uhr
Vortrag von Dr. Peter Bilhöfer
„…um den newen Most der evangelisch lehr zu fassen“.
Die Einführung der Reformation im Pfälzer Raum
Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Themenjahres 2017 "Über Kreuz" statt.

Samstag, 28. Okt. 14.30 Uhr  
"Das Leben bei Hofe" Eine lebendige Kostümführung
Für Familien mit Kindern und Jugendlichen ab 10 Jahren

Samstag, 28. Okt. 14.45 Uhr (Herbstferien)
Neu für Kinder und Jugendliche ab 14 Jahren
Zopf ab! Die französische Revolution und die Kurpfalz
 „Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit“ – die Forderungen der Französischen Revolution wurden auch in der Kurpfalz laut gerufen. Was geschah am Ende des 18. Jahrhunderts in Frankreich und was veränderte sich in der Kurpfalz? In Kostümen und Rollen der Herrscher jener Zeit, aber auch als Hofprediger erleben Schülerinnen und Schüler in den Räumen des Schlosses die umwälzenden Veränderungen der Epoche.
Preis: 6,00 € pro Person (Ferienspaß)

Sonntag, 29. Okt. 14.30 Uhr
 „Hier schwimmt man in den Wollüsten der Musik“ - Musik und Theater bei Hofe
Was wäre der berühmte Mannheimer Musenhof ohne Musik und Theater! Vom Hoftheater und der italienischen Opera seria bis hin zum Deutschen Nationaltheater - die weithin bekannte Kulturblüte endete keineswegs mit dem 18. Jahrhundert, sondern wirkte bis in die Zeit der Großherzogin Stéphanie von Baden. Beim Rundgang werden auch Orte der Musik und des Theaters außerhalb des Schlosses besucht.

Dienstag, 31. Okt. 14.30 Uhr (Reformationsfest)
Mannheim –Das neue Jerusalem. Religion in der Kurpfalz
Die Herrscher der Kurpfalz hatten sich der Reformation angeschlossen, aber als 1685 der Kurfürst ohne Thronfolger starb, fiel die Herrschaft an das katholische Pfalz-Neuburg. 1720 verlegte Kurfürst Carl Philipp die Residenz nach Mannheim – und der katholische Hof wurde von den Mannheimern argwöhnisch beobachtet. Die Führung durch die kaiserlichen Appartements und Schlosskirche folgt den Spuren dieser Zeit.


Jeden Samstag  14.30 Uhr
Leben bei Hofe
Kostümführung für die ganze Familie


Tauchen Sie ein in die lebendige Geschichte des Mannheimer Schlosses im 18. und 19. Jahrhundert. Die wichtigsten Bewohner im 18. Jahrhundert waren das kurfürstliche Paar Carl Theodor und Elisabeth Auguste mit ihrem Hofstaat und später Napoleons Adoptivtochter Stéphanie de Beauharnais, die verwitwete badische Großherzogin.
Folgen Sie einer historisch gekleideten Figur durch die wieder eingerichteten Prunkräume.

Das Leben bei Hofe – Kostümführung für die ganze Familie
Für Gruppen zu Wunschtermin buchbar
Kosten: bis 20 Personen pauschal € 180,00 / plus € 9,00 für jede weitere Person

Normalpreis (wenn nicht anders angegeben): € 12,00, Ermäßigte: € 6
Anmeldung erforderlich: Service Center Schlösser Heidelberg, Mannheim, Schwetzingen
Tel.: 06221 65888-0
Alle Angaben ohne Gewähr

>> Frameset