26.4.19

Marilyn Monroe bleibt bis 12. Januar 2020 in Speyer

Historisches Museum der Pfalz verlängert Ausstellung über Hollywood-Ikone

Marilyn Monroe. Porträt-Aufnahme von 1953 in Hollywood.
Bildnachweis: Foto: Alfred Eisenstaedt/The LIFE Images Collection/Getty Images

(hmp) Aufenthalt verlängert: „Marilyn Monroe. Die Unbekannte“ bleibt bis 12. Januar 2020 im Historischen Museum der Pfalz in Speyer. Museumsdirektor Alexander Schubert erklärte:
„Es gehört bereits seit langem zum Profil des Historischen Museums der Pfalz, neben großen kulturgeschichtlichen Themen und Familienangeboten auch spannende Persönlichkeiten der Popkultur und Zeitgeschichte, wie Romy Schneider oder James Dean, zu beleuchten. Marilyn Monroe hat sich dabei als echter Volltreffer entpuppt. Die vielen Objekte aus ihrem persönlichen Bereich zeichnen ein neues Bild von der Hollywood-Diva, das die Besucher überrascht und fasziniert.“

Die rund 400 Exponate, darunter viele Objekte aus dem Privatnachlass von Marilyn Monroe geben tiefen Einblick in das Privatleben der Hollywood-Ikone: Zu den ganz persönlichen Exponaten zählen ihr Terminkalender von 1961 mit privaten Aufzeichnungen, aber auch Schuhe, Kleidungsstücke, Pflege- und Stylingprodukte, private Fotoaufnahmen und Zeichnungen sowie Briefe.

Die Besucher tauchen in Marilyn Monroes Welt ein und verfolgen die wichtigsten Entwicklungsstufen und Lebensabschnitte, darüber hinaus lernen sie bisher unbekannte Seiten einer ungewöhnlichen Frau kennen. Selbst über ihre Lieblingsrezepte und kulinarischen Vorlieben können sich die Besucher in der Ausstellung ein Bild machen.

Das Begleitprogramm zur Ausstellung wird um ein Kino-Kombi-Angebot zu Billy Wilder Klassikers „Manche mögen’s heiß“ ergänzt. Das Kino-Kombi-Angebot am Samstag, 14. September verbindet die Filmvorführung mit einer exklusiven Abendführung durch die Ausstellung.

Unter dem Motto „Ein Abend mit Marilyn“ bietet der Gewölbekeller in Speyer Küchenpartys an.

Unter dem Motto „x Monroe-Filmabende“ organisieren sechs noch geheime Personen des öffentlichen Lebens jeweils bei sich zu Hause einen besonderen Filmabend. Ja sechs Gäste haben die Gelegenheit, einen Marilyn Monroe-Klassiker in den privaten Räumlichkeiten des Gastgebers zu erleben.

Weitere Informationen zum Begleitprogramm wie auch die Termine für die öffentlichen Führungen unter www.marilyn-ausstellung.de.

Öffnungszeiten
Das Historische Museum der Pfalz ist dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet, an Feiertagen auch montags. Informationen zu den Sonderöffnungszeiten unter www.museum.speyer.de

im Detail:  
siehe auch:  

Startseite | Service | zur ZUM | © Landeskunde online/ kulturer.be 2018
© Texte der Veranstalter, ohne Gewähr