Mitarbeit im Projekt "Surfin' Süden"
  Für Teilnehmer und Mitarbeiter am Projekt „Surfin’ Süden" gelten folgende Regeln:
  • Bindung an Vorlage (Seitenlayout, Seitenfuß, Struktur der Verlinkung - Beispiel -),
  • Bindung an Umfang (ca 1 DIN A 4-Seite, ca 50 KB),
  • Umfang nach Projekt - ein Zyklus enthält zwischen 3 und 10 Seiten, größere Projekte sind in mehrere Zyklen zu untergliedern,
  • Einbindung in eine bestehende Seite - in einer tieferen hierarchischen Ebene angesiedelte Projekte sind sinnvoll anzubinden, notfalls durch eine reine Index-Seite - Beispiel -,
  • Erfassung von Stichworten für Register,
  • Berücksichtigung von Urheberrechten (Text / Bild),
  • Seitenerstellung ehrenamtlich, eine Sachkostenerstattung ist nach Umfang der Mittel möglich,
  • Bei Mitgliedschaft in der Badischen Heimat ist eine Bescheinigung als Aufwandsspende möglich,
  • Acquisition von Werbung für die eigenen Projektseiten - 20 % der Einnahmen gelten als Aufwandsentschädigung (evtl. kann eine Obergrenze, die dem Charakter der Gemeinnützigkeit unschädlich ist, gesetzt werden).
  • Vermarktung der eigenen Bilder gemäß internen Regeln
  • Abweichungen von diesen Regeln nur nach Rücksprache*.


Bei Interesse bitten wir um Rücksprache*
Surfin' Deutschland? „Surfin’ Süden“ erweiterte das alte Projekt „Surfin’ Oberrhein“ auf die Vernetzungen im gesamten süddeutschen Raum. Der Umfang des Projekts hängt derzeit noch von den Kapazitäten des Bearbeiters ab.

Im Rahmen von Surfin' Oberrhein sind bereits Ansätze gemacht, im Zusammenhang mit den Themen Kurpfalz und Wittelsbach den Köln-Düsseldorfer Raum mit einzubeziehen. Es ist für die Zukunft geplant, das Projekt, weiterhin auf ehrenamtlicher Basis, auf weitere Kulturregionen Deutschlands auszudehnen und vor allem Schulen und Vereine zur Mitarbeit zu gewinnen. Vorrangig ist an Sachsen, Sachsen-Anhalt (Harzregion), den Berliner Raum und evtl. Mecklenburg-Vorpommern gedacht.

„Surfin' Deutschland“ gilt hier als Arbeitstitel, und Ziel ist die fortschreitende vernetzte und detaillierte Darstellung der Kulturschätze Deutschlands.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind herzlich willkommen.

* Wir bitten um Verständnis dafür, dass hier keine direkte Mailadresse angegeben ist, da wir wirklich keinen Wert darauf legen, von amerikanischen und deutschen Porno-Mailern  noch mehr zugemüllt zu werden. Falls Ihnen der Weg ins Impressum zu weit ist, nehmen Sie einfach diese Adresse: mailto.....    bitte von Hand eingeben


Zurück zur Startseite